Skispringer Jakub Janda wechselt in die Politik

Der frühere Vierschanzentournee-Gewinner Jakub Janda beendet zum Anfang der anstehenden Skisprung-Saison seine Karriere. Der 39-Jährige werde noch das Auftakt-Wochenende im polnischen Wisla absolvieren und dann aufhören, sagte er dem Internetportal Berkutschi.

Janda, der 2005/2006 den Gesamtweltcup der Skispringer gewann, gehört künftig als Abgeordneter für die Demokratische Bürgerpartei (ODS) zum Parlament Tschechiens. Die erste Sitzung in Prag ist am 20. November, dem Montag nach dem Weltcup-Start in Wisla. Janda erklärte, die Wahl habe ihn überrascht. „Ich hatte mich ja eigentlich auf die komplette Wintersaison mit dem Höhepunkt Olympische Spiele eingestellt und seit dem Frühjahr auch entsprechend trainiert“, sagte er. Gleichzeitig als Sportler und Abgeordneter im Parlament tätig zu sein, hatte er ausgeschlossen.