Skála und Richter: In Prag gehen zwei erfolgreiche Ausstellungen zu Ende

In der Nationalgalerie in Prag sind am Wochenende zwei besonders erfolgreiche Ausstellungen zu Ende gegangen. Die Werkschau des tschechischen Künstlers František Skála in der Wallenstein-Reitschule wurde seit dem März von 65.000 Besuchern gesehen. Damit war sie eine der meistbesuchten Ausstellungen der letzten Jahre in der Nationalgalerie. Sehr hoch lag auch die Besucherzahl der Ausstellung vom deutschen Maler Gerhard Richter, die sich seit dem April im Kinský-Palais fast 55.000 Menschen angeschaut haben.