Sicherheitskontrollen auf Prager Burg bleiben bestehen

Die Sicherheitskontrollen am Eingang zur Prager Burg bleiben bestehen. Zugleich sollen mehr Polizisten für die Kontrollen abgestellt werden. Dies hat die Präsidentenkanzlei entschieden, die Hausherrin ist auf dem sogenannten Hradschin. Zuvor hatte sich die Leitung der Kanzlei mit Sicherheitskräften zu Beratungen getroffen. Die Sicherheitskontrollen sind im vergangenen Sommer eingeführt worden. Weil sich dadurch die Besucher teils vor den Eingängen stauen, haben vor allem Reiseagenturen Kritik an der Maßnahme geäußert.