Senator Láska gründet Bewegung für unabhängige Kandidaten

Der Senator und frühere Grünen-Politiker Václav Láska plant die Gründung einer neuen politischen Bewegung unabhängiger Kandidaten. Damit wolle er mehr Fachleute in den Senat führen, teilte Láska am Montag mit. Die neue Bewegung soll „Senator 21“ heißen und dabei helfen, den demokratischen Rechtsstaat zu schützen, hieß es weiter.

Nach den Parlamentswahlen im Oktober hatte sich Ano-Parteichef Andrej Babiš dafür ausgesprochen, den Senat aufzulösen. Dieser Idee widerspricht Láska. Der Senat sei ein Hüter der Demokratie und der Verfassung, so der 43-jährige Politiker.