Selbstmordrate in Tschechien über dem EU- und Weltdurchschnitt

Die Selbstmordrate in der Tschechischen Republik liegt über dem EU- und Weltdurchschnitt. Jedes Jahr töten sich 1500 Menschen hierzulande, das heißt vier Personen pro Tag. Zwanzigmal mehr Menschen versuchen es erfolglos. Das Risiko erhöht sich bei Menschen, die psychisch krank sind. Der Selbstmord ist die häufigste Todesursache bei Frauen von 15 bis 19 Jahren. Am höchsten liegt die Rate laut Experten aber bei Menschen im Alter über 69 Jahre.

Experten vom Nationalinstitut für Geistesgesundheit verweisen darauf, dass in Tschechien eine Strategie der Suizid-Prävention fehle. Sie schlagen ein Präventionsprogramm vor, zu dem unter anderem die Behandlung bei Depressionen gehört. Dies gab ein Sprecher des Instituts am Samstag bekannt.