Sechs Kulturschaffende als Dame oder Ritter der tschechischen Kultur geehrt

Mit den Titeln „Dame der tschechischen Kultur“ oder „Ritter der tschechischen Kultur“ sind vor zwei Tagen mehrere tschechische Künstler ausgezeichnet worden. Zu ihnen gehören die Malerin Helga Hošková-Weissová, die Schauspielerin Marie Tomášová, der Regisseur und Schauspieler František Miška und der bildende Künstler Jiří Sozanský. Alle Ausgezeichneten haben gemeinsam, dass sie sich gegen das einstige totalitäre Regime aufgelehnt haben oder aber von der eigenen Partei verfolgt wurden. Posthum geehrt wurden der Liedermacher, Schauspieler, Komponist und Schriftsteller Karel Hašler und die Schriftstellerin Božena Kuklová-Jíšová. Zudem verlieh Kulturminister Daniel Hermann (Christdemokraten) den Ehrentitel „Mäzen der tschechischen Kultur“ – diese Ehrung wurde der Gründerin des Prager Kampa-Museums, Meda Mládková, zuteil.