Schienenwegverwaltung beziffert Schäden durch Herbststurm Herwart

Die Schäden durch den Herbststurm Herwart haben die tschechische Schienenwegverwaltung fast elf Millionen Kronen (415.000 Euro) gekostet. Dies sagte eine Sprecherin der Behörde am Donnerstag. Der Sturm hatte am Sonntag vor allem Oberleitungen beschädigt. In der Rechnung sind aber auch die Kosten für die Reparatur- und Aufräumarbeiten berücksichtigt, hieß es.

Rund 200 Bäume waren in Folge des Sturms auf Oberleitungen und Schienen gestürzt. Am schwersten war die Lage am frühen Montagmorgen. Fast 30 Bahnstrecken waren zeitgleich nicht befahrbar.