Nachrichten Reitsport: Sieger der 125. Steeplechase von Pardubice disqualifiziert

28-01-2016 15:34 | Till Janzer

Zum ersten Mal in der langen Geschichte des Steeplechase-Pferderennens von Pardubice ist der Sieger nachträglich disqualifiziert worden. Dem Wallach Nikas von Jockey Marek Stromský wurde der Titel entzogen. Grund ist ein positiver Dopingbefund beim Pferd auf Koffein und Theobromin. Zum neuen Sieger des Wettbewerbs von Oktober 2015 wurde der ursprünglich zweitplatzierte Hengst Ribelino aus Frankreich ernannt.

Der Große Preis von Pardubice wird mit Unterbrechungen seit 1874 jährlich ausgetragen. Er gilt als eines der schwersten und gefährlichsten Hindernisrennen im Reitsport.

Artikel bookmarken

Den täglichen Nachrichtenüberblick finden Sie ab ca. 20:00 Uhr hier.

Alle Artikel

Vizepremier Babiš: Merkel hört in der Flüchtlingsfrage auf niemanden

28-08-2016 10:33 | Till Janzer

Vizepremier und Finanzminister Andrej Babiš (Partei Ano) wirft der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel vor, dass sie in der Flüchtlingsfrage mache, was sie wolle. Merkel würde „auf niemanden hören, weder auf Staatspräsident Zeman noch auf Premier Sobotka“, so Babiš in einem Interview für den Nachrichtenserver der Zeitung „Právo“. Der Vizepremier hatte am Donnerstag bei einem Empfang auf der Prager Burg mit Merkel gesprochen. Zwar habe sich die Position der Bundeskanzlerin leicht gewandelt, aber sie sei nicht grundsätzlich von ihren Ansichten abgekehrt, kritisiert Andrej Babiš. Einer Diskussion über die EU-Quoten für die Aufnahme von Flüchtlingen weiche sie aus.

Angela Merkel hatte am Donnerstag Prag besucht, dabei hatte Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) erneut gesagt, dass Tschechien die Flüchtlingsquoten ablehne. 

Neuer Linienplan für Prager Straßenbahn in Kraft

28-08-2016 10:11 | Till Janzer

In Prag ist ein neuer Linienplan für die Straßenbahnen in Kraft getreten. Seit Sonntag bedienen die Verkehrsbetriebe drei neue Linien, neun Linien fahren auf geänderten Trassen, zwölf Linien blieben unverändert. Die neuen Linien tragen die Ziffern 2 (sídliště Petřiny – nádraží Braník), 15 (Kotlářka – Olšanské hřbitovy) und 21 (Modřany – Kotlářka). Auch bei den den Prager Buslinien sind Veränderungen geplant, sie sollen ab 15. Oktober gelten. 

Temperaturrekorde an einem Viertel der tschechischen Messstationen

28-08-2016 09:55 | Till Janzer

An einem knappen Viertel aller tschechischen Wettermessstationen sind am Samstag die Temperaturrekorde für den 27. August gefallen, konkret an 51 von 237 Stationen. Am wärmsten war es in zwei Gemeinden südöstlich von Prag: In Dobřichovice und Neumětely stieg das Quecksilber auf jeweils 32,2 Grad Celsius, wobei aber die dortigen Rekorde nicht gebrochen wurden. Neue Spitzenwerte gab es hingegen unter anderem in Cheb / Eger, Aš / Asch und Ústí nad Labem / Aussig an der Elbe. Auch im Riesengebirge fiel ein Temperaturrekord: An der Elbebaude auf 1300 Meter Meereshöhe wurden 23,2 Grad Celsius gemessen, das waren knapp drei Grad mehr als bei der bisherigen Spitzenmarke vom 27. August vergangenen Jahres. 

Mit Industrie 4.0 hat nur ein Drittel der tschechischen Firmen Erfahrung

28-08-2016 09:41 | Till Janzer

Nur ein Drittel der tschechischen Firmen hat bisher Erfahrungen mit digitalisierter Produktionstechnologie gemäß dem Programm Industrie 4.0. Dies hat eine Umfrage der Unternehmensberatung EY unter wichtigen tschechischen Herstellern ergeben. Allerdings wollen 59 Prozent der befragten Firmen in den kommenden drei Jahren in solche Technologie investieren. Die meisten von ihnen (62 Prozent) planen, Datenanalysen (Big Data) einzuführen. Zudem sind Datenverbindungen mit den Handelspartnern (49 Prozent), PC-Visualisierungen und –Simulationen (46 Prozent) sowie autonome mobile Roboter (32 Prozent) geplant. 

Historiker Imhof gibt Verdienstmedaille des Verbandes der Freiheitskämpfer zurück

27-08-2016 17:36 | Till Janzer

Der deutsche Historiker Werner Imhof gibt die Verdienstmedaille des Tschechischen Verbandes der Freiheitskämpfer zurück. Als Grund nannte Imhof, dass die neue Führung des Verbandes auch den tschechischen Staatspräsidenten Miloš Zeman ausgezeichnet habe. Er habe die Verleihung der Medaille im Jahr 2011 „als große Ehre empfunden“, so Werner Imhof. Der Historiker hatte die Auszeichnung unter anderem dafür erhalten, dass er mehrere Hundert Zeitzeugengespräche an Schulen in Deutschland und Tschechien organisiert hat. Aber er stimme nicht mit der Auszeichnung von Zeman überein, so Imhof. Diesen Juni wurde Miloš Zeman das Ehrenkreuz des Verbandes verliehen. Imhof hält Zeman zum Beispiel vor, er mache Stimmung gegen Flüchtlinge und ihre Aufnahme in Europa, toleriere Rechtsradikale und rufe die tschechische Bevölkerung auf, sich selbst zu bewaffnen. 

Das Wetter am Sonntag, 28. August

27-08-2016 17:10 | Till Janzer

Am Sonntag ist es in Tschechien zunächst meist wolkenlos. Gegen Abend kommen im böhmischen Landesteil dann Wolken auf, mit vereinzelten Schauern und Gewittern. Es wird sehr heiß bei Tageshöchsttemperaturen von 28 bis 32 Grad Celsius, in Böhmen auch bis zu 34 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter werden 26 Grad Celsius erreicht, im Altvatergebirge und den Beskiden maximal 23 Grad. 

Premier Sobotka: Qualitätskontrollen könnten Anteil tschechischer Lebensmittel erhöhen

27-08-2016 17:06 | Till Janzer

Laut Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) könnten Qualitätskontrollen den Anteil tschechischer Lebensmittel in den Läden hierzulande erhöhen. Durch die Kontrollen würden Waren schlechterer Qualität ausgeschlossen, sagte Sobotka am Samstag bei einem Besuch der Landwirtschaftsmesse Země živitelka (Die Erde, unsere Ernährerin) in České Budějovice / Budweis. Landwirtschaftsminister Marian Jurečka hatte zur Eröffnung der Messe angemerkt, dass es auf rechtlichem Weg sehr schwierig sei, den Anteil tschechischer Waren in den Geschäften zu erhöhen. Agrarkammer-Präsident Miroslav Toman hatte am Donnerstag mehr tschechische Lebensmittel in den Geschäften gefordert. 

Brand in den Prager Filmstudios Barrandov

27-08-2016 16:55 aktualisiert | Till Janzer

Ein Brand hat in der Nacht auf Samstag die Kulissen für ein internationales Filmset in den Prager Filmstudios Barrandov zerstört. Die Polizei schätzt den Schaden auf 100 Millionen Kronen (3,7 Millionen Euro). Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ČT24 war zu sehen, wie eine nachgebaute mittelalterliche Burg und großenteils aus Holz errichtete Nachbildungen des mittelalterlichen Paris völlig niederbrannten. Drei Feuerwehrleute wurden bei den Löscharbeiten verletzt. Die Brandbekämpfung dauerte bis Samstagmorgen. Dabei gossen auch Hubschrauber Wasser aus der Moldau auf das brennende Areal von rund 10.000 Quadratmetern.

Die Kulissen waren für eine Serie des amerikanischen Senders History Channel aufgebaut worden. Die Dreharbeiten für den Film über den mittelalterlichen Orden der Tempelritter hätten am Wochenende beginnen sollen. Das Management des Studios habe sich nach Rücksprache mit der Produktionsfirma entschieden, keine Stellungnahme abzugeben, hieß es. 

Tennis: Kvitová scheitert im Halbfinale von New Haven

27-08-2016 14:21 | Till Janzer

Tennisspielerin Petra Kvitová ist beim Turnier im amerikanischen New Haven ausgeschieden. Die Tschechin verlor im Halbfinale gegen Agnieszka Radwanska aus Polen deutlich mit 1:6 und 1:6. Damit hat Kvitová erstmals nach vier Jahren bei den Connecticut Open in New Haven nicht das Finale von erreicht. Am Montag startet die 26-Jährige bei den US Open. 

Prager Oberbürgermeisterin besucht Peking und Shanghai

27-08-2016 09:12 | Till Janzer

Die Prager Oberbürgermeisterin Adriana Krnáčová (Partei Ano) fliegt am Samstag mit einer Delegation zu Gesprächen nach China. In Peking und Shanghai will Krnáčová jeweils mit der Stadtführung über eine Kooperation im Fremdenverkehr und in der Kultur sprechen. Unter anderem geht es dabei auch um die Ausleihe von Panda-Bären an den Prager Zoo. Die China-Reise der OB-Delegation dauert bis 1. September.

Im Februar hatte Prag einen umstrittenen Partnerschaftsvertrag mit Peking geschlossen. Vor allem oppositionelle Stadtverordnete, aber auch einige Vertreter der Koalitionspartner im Rathaus kritisierten, dass der Vertrag auch eine Klausel zur Einheit Chinas enthält. Damit erkenne Prag die Ansprüche der Volksrepublik auf Taiwan an, hieß es. 

Nicht verpassen

Meistgelesen

Archiv

August 2016

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Juli 2016

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Juni 2016

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

Komplettes Archiv

Ähnliche Artikel

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch