Regierungsbildung: Zeman empfiehlt Babiš Verhandlungen mit Kommunisten und SPD

Staatspräsident Miloš Zeman hat dem geschäftsführenden Premier und Ano-Parteichef Andrej Babiš empfohlen, mit den Kommunisten und der Partei „Freiheit und direkte Demokratie“ (SPD) über eine Regierungsbildung zu verhandeln. Die Partei „Freiheit und direkte Demokratie“ vertritt migrations- und islamfeindliche Positionen.

Zeman und Babiš hatten sich am Dienstagabend auf Schloss Lány zu Beratungen getroffen. Zuvor waren die Koalitionsgespräche zwischen der Partei Ano und den Sozialdemokraten an Personalfragen gescheitert. Die von Zeman empfohlene Dreierkoalition käme auf 115 Sitze im zweihundertköpfigen Abgeordnetenhaus. Babiš will seinen Aussagen nach am Donnerstag mit den Gremien seiner Partei über das weitere Vorgehen sprechen.