Regierung billigt Konzept der Familienpolitik

Das Regierungskabinett hat am Montag das Konzept der Familienpolitik gebilligt, das vom Arbeitsministerium ausgearbeitet wurde. Dies teilte Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) mit. Das Ministerium schlug im Dokument unter anderem kostenlose Kinderkrippen und Kindergärten oder ein höheres Kindergeld.

Die Christdemokraten distanzierten sich vom Dokument. Parteichef Pavel Bělobrádek erklärte, das Dokument widerspreche dem Koalitionsvertrag. Er sagte, die Familienpolitik stelle für seine Partei die Priorität. Das gebilligte Material sei jedoch fehlerhaft, so der Christdemokrat.