Nachrichten Rechte Hacker veröffentlichen weitere Mails von Premier Sobotka

11-01-2016 00:27 | Annette Kraus

Rechte Hacker drohen mit der Veröffentlichung sämtlicher Emails von Bohuslav Sobotkas geknacktem Privataccount, falls Angehörige ihrer Gruppe verhaftet werden sollten. Nach den Hacker-Angriffen der vergangenen Woche stellten die Rechtsextremisten am Sonntag erneut Emails von Sobotka online. Regierungssprecher Martin Ayrer wies die Behauptung zurück, Sobotka habe Emails, die der Geheimhaltung unterliegen, an seine Privatadresse geschickt. Das Innenministerium bezeichnete die Drohungen der Hacker in einer Presseerklärung als Angriff auf das demokratische System sowie als grobe Manipulation von Fakten.

Artikel bookmarken

Den täglichen Nachrichtenüberblick finden Sie ab ca. 20:00 Uhr hier.

Alle Artikel

Neues Polizeiabkommen zwischen Tschechien und Deutschland ab Oktober

24-08-2016 11:23 | Till Janzer

Anfang Oktober tritt ein neues Polizeiabkommen zwischen Tschechien und Deutschland in Kraft. Das berichtete der Tschechische Rundfunk in seinen Inlandssendungen. Durch das Abkommen werden die Kompetenzen der Polizei aus dem jeweiligen Nachbarstaat stark erweitert. So erhalten sie die Erlaubnis, in einem Streifen von zehn Kilometern hinter der Grenze auch auf dem Gebiet des anderen Staates Menschen beispielsweise eigenständig festzunehmen. Im tschechisch-deutschen Grenzgebiet sind vor allem Autodiebstähle ein Problem sowie der Drogenschmuggel. 

Unabhängige Behörde soll in Tschechien über Wettbewerb auf der Schiene wachen

24-08-2016 10:55 | Till Janzer

Eine unabhängige Behörde wird in Zukunft in Tschechien über den Wettbewerb auf der Schiene wachen. Der Senat stimmte am Mittwoch einer Gesetzesnovelle zu, mit der ein Amt geschaffen wird, das regulierend eingreifen soll. Zuvor hatte bereits das Abgeordnetenhaus die Novelle verabschiedet. Die Behörde soll sich sowohl um den Zugang von Anbietern zum Bahnnetz kümmern, als auch in Streitigkeiten um die Lkw-Maut und um Flughafengebühren eingreifen.

Das neue Gesetz muss noch von Staatspräsident Miloš Zeman unterschrieben werden, die Behörde soll dann in der ersten Hälfte kommenden Jahres entstehen. 

Fußball: Pilsen scheitert in Play-off zur Champions League

24-08-2016 10:01 | Till Janzer

Der tschechische Fußball bleibt ein weiteres Jahr ohne Teilnehmer an der Champions League. Meister Viktoria Pilsen scheiterte am bulgarischen Meister Ludogorez Rasgrad. Im Rückspiel des Play-offs zur Champions League kamen die Pilsner am Dienstagabend vor eigenem Publikum nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Das Hinspiel in Sofia hatte Viktoria mit 0:2 verloren. Trotz der Niederlage hat sich Plzeň / Pilsen aber die Teilnahme an der Europa League gesichert. 

Außenministerium: Keine Tschechen unter Erdbebenopfern in Italien

24-08-2016 09:52 | Till Janzer

Bei dem schweren Erdbeben in Mittelitalien sind nach ersten Informationen keine tschechischen Bürger ums Leben gekommen. Dies teilte eine Sprecherin des Außenministeriums in Prag am Mittwochmorgen mit. Bisherigen Berichten nach hat es bei dem Beben in der Nacht auf Mittwoch 16 Tote gegeben. Die Lage ist bisher noch unübersichtlich. Die Rettungsdienste konnten einige Orte in der bergigen Gegend nur schwer erreichen.

Das Erdbeben von einer Stärke von mehr als 6 auf der Richter-Skala und mehrere Nachbeben hatten die Region zwischen Umbrien, Latium und den Marken erschüttert. Das Beben war auch in Rom und an der Adria-Küste zu spüren. 

Umfrage: Zulieferer beklagen Machtmissbrauch von Handelsketten

23-08-2016 19:06 | Till Janzer

Das tschechische Landwirtschaftsministerium hat die Zulieferer von Einzelhandelsketten befragen lassen. Demnach glauben 79 Prozent von ihnen, dass die Ketten ihre Marktstellung missbrauchen würden. Rund ein Drittel der befragten Zulieferer gab an, in den Verhandlungen mit dem Einzelhandel bereits Erpressungsversuche oder vulgäres oder arrogantes Verhalten erlebt zu haben. Die Handelsabteilungen der Ketten sollten sich darüber Gedanken machen, sagte Landwirtschaftsminister Marian Jurečka (Christdemokraten) am Dienstag gegenüber Journalisten in Prag.

Der Verband der Handels- und Reiseunternehmen äußerte indes Zweifel an der Umfrage. Sie sei nicht repräsentativ durchgeführt worden, zudem hätten sich die Einzelhandelsketten nicht zu den Vorwürfen äußern können. Das Ministerium hatte 164 Zulieferer befragen lassen. 

Das Wetter am Mittwoch, 24. August

23-08-2016 18:49 | Till Janzer

Am Mittwoch ist es in Tschechien meist heiter bis wolkenlos. Nur im Nordosten des Landes sind die Wolken zeitweise dichter, dann kann es vereinzelt zu Schauern kommen. Die Tageshöchsttemperaturen steigen auf Werte zwischen 24 und 28 Grad Celsius. In Lagen über 1000 Meter werden maximal 21 Grad Celsius erreicht. 

Sicherheitsmaßnahmen: Metalldetektoren auf Prager Burg installiert

23-08-2016 17:34 | Till Janzer

Auf der Prager Burg sind die Sicherheitskontrollen verschärft worden. Zwei Metalldetektoren seien an den Eingängen zum Ersten Burghof aufgestellt worden, gab die Verwaltung der Burg bekannt. Wie das Tschechische Fernsehen berichtete, hat die Maßnahmen am Dienstag zu langen Schlangen vor den Eingängen zu dem Touristen-Hotspot geführt. Staatspräsident Miloš Zeman, der auf der Burg residiert, hält seinen Amtssitz für ein potenzielles Ziel von Terrorattentätern. Reiseagenturen klagen über lange Wartezeiten an den Eingängen zur Burg. 

Olympia: Gold-Judoka Krpálek ist gefragtester tschechischer Sportler

23-08-2016 16:43 | Till Janzer

Judoka Lukáš Krpálek ist durch seine Goldmedaille bei Olympia zum gefragtesten tschechischen Sportler aufgestiegen. Dies sagt sein Manager Miroslav Černošek von der Agentur Česká sportovní, die Krpálek seit 2004 betreut. Der Olympiasieger in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm steht demnach auf einer Ebene mit Zehnkämpfer Roman Šebrle, der 2004 in Athen Olympia-Gold holte, und Tennisspielerin Petra Kvitová, die 2011 und 2014 in Wimbledon gewann. Lukáš Krpálek war bei den Olympischen Spielen in Rio der einzige tschechische Goldmedaillengewinner. 

Tödliche Unfälle von Kindern gehen in Tschechien zurück

23-08-2016 15:35 | Till Janzer

Die Zahl tödlicher Unfälle von Kindern geht in Tschechien zurück. Im vergangenen Jahr kamen 109 Kinder bei Unfällen ums Leben, 2010 waren es 168. Haupttodesursache waren Verkehrsunfälle, wie Gesundheitsminister Svatopluk Němeček (Sozialdemokraten) am Dienstag bekanntgab. Auch insgesamt verunglücken weniger Kinder. Im vergangenen Jahr gab es 330.000 Unfälle und damit etwa 100.000 weniger als noch 2007. Im OECD-Vergleich liegt Tschechien im Mittelfeld. Am sichersten sind Kinder demnach in den Niederlanden, Israel und der Schweiz, am unsichersten in Russland, Kasachstan und der Ukraine. 

Brüssel gibt grünes Licht für Förderung von Wasserkraftwerken und Biogasanlagen

23-08-2016 14:01 | Till Janzer

Die Europäische Kommission hat grünes Licht gegeben für die Pläne Tschechiens, Wasserkraftwerke und Biogasanlagen zu fördern. Insgesamt 740 Millionen Kronen (27,4 Millionen Euro) will Prag dafür bereitstellen. Betreiber von kleinen Wasserkraftwerken mit einer Leistung von bis zu zehn Megawatt sollen die Förderung beantragen können. Zudem sollen Biogasanlagen mit bis zu 0,5 Megawatt Leistung unterstützt werden.

Tschechien will damit den Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromproduktion erhöhen. Laut der entsprechenden EU-Richtlinie soll das Land bis 2020 insgesamt 14 Prozent seines Stroms durch Erneuerbare herstellen. 

Nicht verpassen

Meistgelesen

Archiv

August 2016

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Juli 2016

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Juni 2016

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

Komplettes Archiv

Ähnliche Artikel

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch