Proteste gegen Zeman und für Tschechisches Fernsehen angekündigt

Am Mittwoch und Donnerstag sind in Prag sind Proteste gegen Staatspräsident Miloš Zeman und für die Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Fernsehens angekündigt.

Laut den Organisatoren will man während eines Konzerts zur Amtseinführung des wiedergewählten Staatsoberhaupts für die Einhaltung der Verfassung und für mehr Demokratie auf die Straße gehen. Am Donnerstag wollen die Schüler und Studenten von über 100 Schulen und Universitäten in Tschechien für die Unabhängigkeit des Tschechischen Fernsehens streiken.

In seiner Ansprache nach dem Eid für seine zweite Amtszeit beschuldigte Zeman einige Zeitungen und Zeitschriften der Manipulation mit Fakten. Dem öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen warf Zeman Einseitigkeit und Unausgewogenheit vor.