Premier Babiš fährt nicht zu Sicherheitskonferenz in München

Wegen einer Erkältung wird der geschäftsführende tschechische Premier Andrej Babiš nicht zur internationalen Sicherheitskonferenz in München teilnehmen. Dies gab der Ano-Parteichef am Mittwoch bekannt. Von der tschechischen Regierung wird ab Donnerstag Außenminister Martin Stropnický in der bayerischen Landeshauptstadt sein, eine Teilnahme von Verteidigungsministerin Karla Šlechtová ist noch unklar.

Hauptthemen der Münchner Sicherheitskonferenz, die von Donnerstag bis Sonntag stattfindet, sollen vor allem das Verhältnis Europas zu Russland und den USA sein sowie die Konflikte im Nahen Osten und Afrika.