Nachrichten Preis der Theaterkritiker geht an Theater aus Ostrava

21-03-2016 09:03 | Martina Schneibergová

Das Schauspiel „Slyšení“ von Tomáš Vůjtek wurde am Sonntag als das Theaterstück des Jahres 2015 gewürdigt. Das Stück wird in der Regie von Ivan Krejčí im Theater Komorní scéna Aréna in Ostrava / Ostrau aufgeführt. Nach dem Sieg in der vom Magazin „Divadelní noviny“ durchgeführten Umfrage gewann das Theaterstück nun auch den Preis der Theaterkritiker, der früher Alfred-Radok-Preis hieß. Das Ostrauer Theater erhielt zudem den Preis für das Theater des Jahres, „Slyšení“ wurde als das beste zum ersten Mal aufgeführte tschechische Theaterstück geehrt und Marek Cisovský wurde für die beste Schauspielerleistung gewürdigt. Er spielt den Nazi-Verbrecher Adolf Eichmann, der vor dem Gott versucht, seinen Blick auf die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs zu präsentieren. Dramatiker Tomáš Vůjtek ging unter anderem von Eichmanns Aussagen vor dem Gericht in Jerusalem aus. „Slyšení“ ist der zweite Teil einer Trilogie. Der erste Teil, der im Theater zuvor aufgeführt wurde, spielt während des Kommunismus in den 1950er Jahren in der Tschechoslowakei. Nächstes Jahr wird der dritte Teil - das Stück mit dem Titel „Smíření“ (Versöhnung) - aufgeführt, dessen Thema die Vertreibung der Sudetendeutschen ist. Wir wollten das wahnsinnige 20. Jahrhundert beschreiben, erklärte Regisseur der Inszenierungen, Ivan Krejčí.

Artikel bookmarken

Den täglichen Nachrichtenüberblick finden Sie ab ca. 20:00 Uhr hier.

Alle Artikel

Eishockey: Plekanec als Kapitän beim World Cup of Hockey

29-08-2016 14:34 | Strahinja Bućan

Die tschechische Hockey-Nationalmannschaft wird beim World Cup of Hockey in Kanada von Tomáš Plekanec angeführt. Dies gab Nationaltrainer Josef Jandač am Montag auf einer Pressekonferenz bekannt. Der 33jährige Stürmer der Canadiens de Montréal spielt damit bereits sein drittes großes Turnier als Kapitän. Zuvor nahm er diese Rolle bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotchi, sowie den Eishockey-Weltmeisterschaften 2012 und 2016 wahr.

Der World Cup of Hockey gehört zu den prestigeträchtigsten Turnieren im Hockey. Er findet nach einer zwölfjährigen Pause im September im kanadischen Toronto statt. 

Eishockey: Plekanec als Kapitän beim World Cup of Hockey

29-08-2016 12:51 | Strahinja Bućan

Die tschechische Eishockey-Nationalmannschaft wird beim World Cup of Hockey in Kanada von Tomáš Plekanec angeführt. Dies gab Nationaltrainer Josef Jandač am Montag auf einer Pressekonferenz bekannt. Der 33jährige Stürmer der Canadiens de Montréal spielt damit bereits sein drittes großes Turnier als Kapitän. Zuvor nahm er diese Rolle bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotchi, sowie den Eishockey-Weltmeisterschaften 2012 und 2016 wahr.

Der World Cup of Hockey gehört zu den prestigeträchtigsten Turnieren im Hockey. Er findet nach einer zwölfjährigen Pause im September im kanadischen Toronto statt. 

Theater: Antike Tragödie auf Prager Moldau-Insel

29-08-2016 11:22 | Till Janzer

Die Prager Moldau-Insel Štvanice verwandelt sich von Anfang bis Mitte September in die Kulisse für eine antike Tragödie. Ein tschechisches Theaterensemble spielt dort an 15 Abenden das Stück „Orestie“ des altgriechischen Dichters Aischylos. Die Aufführungen finden von 1. bis 17. September vor der Villa Štvanice statt. Die Aischylos-Tragödie gilt als Auftakt, um regelmäßig antike Theaterstücke an dem Ort aufzuführen. Die Inszenierungen sind immer zum Start der neuen Theatersaison geplant. 

Maut-System: Verkehrsministerium verlängert Vertrag mit Kapsch

29-08-2016 10:06 | Till Janzer

Das tschechische Verkehrsministerium hat am Sonntag den Vertrag mit dem Mautsystem-Betreiber Kapsch verlängert. Durch einen Zusatz zum ursprünglich Vertrag stellt die österreichische Firma mindestens weitere drei Jahre ihre Mikrowellentechnologie bereit. Der bestehende Vertrag mit Kapsch läuft Ende dieses Jahres aus. Erst für die Zeit ab 2020 könnte es zu einer Neuausschreibung des Lkw-Mautsystems in Tschechien kommen. Bis 2019 erhält Kapsch vom tschechischen Staat insgesamt 5,27 Milliarden Kronen (195 Millionen Euro).

Die Lkw-Maut wurde im Jahr 2007 eingeführt und gilt für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen maximal zulässigem Gesamtgewicht. Erhoben wird sie auf Autobahnen, Schnellstraßen und wichtige Landstraßen. Seit Inbetriebnahme des Mautsystems hat Tschechien umgerechnet mehr als 2,5 Milliarden Euro Mautgebühren eingenommen, 2015 waren es knapp 359 Millionen. Kapsch bekommt rund ein Fünftel der Erlöse. 

Temperaturrekorde an sieben Orten in Tschechien gebrochen

29-08-2016 09:44 | Till Janzer

An sieben Orten in Tschechien sind am Sonntag die Temperaturrekorde gebrochen worden. Am wärmsten war es in Brandýs nad Labem / Brandeis an der Elbe, 30 Kilometer nördlich von Prag, mit 33,7 Grad Celsius. Das bedeutete dort aber keinen neuen Rekord für den 28. August. Neue Spitzenwerte gab es hingegen unter anderem in Prag-Libuš mit 33,5 Grad Celsius und im mittelböhmischen Příbram mit 32,6 Grad Celsius. 

Präsident Zeman: Gespräch mit Merkel über Flüchtlinge war sachlich

29-08-2016 09:36 | Till Janzer

Staatspräsident Miloš Zeman hat sich am Sonntag zum Gespräch mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel vom vergangenen Donnerstag geäußert. Die Diskussion mit Merkel über die Flüchtlingsfrage sei „ruhig und sachlich“ gewesen, sagte Zeman in einem Interview für den privaten Radiosender Frekvence 1. Er sei aber nicht wie andere Politiker um das Thema herumgeschlichen, so der Staatspräsident. Mit einem seiner ersten Sätze habe er auf die EU-Flüchtlingsquoten angespielt. Laut Zeman drehte sich die anschließende Unterhaltung darum, wie die Außengrenzen der EU geschlossen werden könnten und was in Griechenland und Italien zu tun sei. 

Etwas mehr Ausländer von tschechischen Gerichten verurteilt

28-08-2016 17:32 | Till Janzer

Tschechische Gerichte haben im vergangenen Jahr insgesamt 4877 Ausländer zu Strafen verurteilt. Das waren rund einhundert mehr als im Jahr zuvor, wie aus dem Bericht des tschechischen Innenministeriums zur Migration hervorgeht. Der Anteil der Ausländer an den Straftätern in Tschechien lag bei 7,4 Prozent. Die Liste wird angeführt von Staatsbürgern jener Länder, die auch die größten Minderheiten hierzulande sind: Slowaken (1845), Ukrainer (731) und Vietnamesen (512). Deutsche liegen auf Platz sieben und Österreicher auf Platz zehn. 

Das Wetter am Montag, 29. August

28-08-2016 17:09 | Till Janzer

Am Montag ist es in Tschechien meist bewölkt, mit örtlichen Schauern oder Gewittern. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 24 und 28 Grad Celsius, in Lagen um 1000 Meter maximal 20 Grad. 

Berg-Drama: Tschechisch-slowakische Klettergruppe muss in Ostalpen notübernachten

28-08-2016 16:04 | Till Janzer

Eine Klettergruppe von zehn Tschechen und einem Slowaken hat in den österreichischen Ostalpen die Nacht auf Sonntag unfreiwillig am Berg verbringen müssen. Im Gebiet der Rax hatte die Gruppe nach dem Einstieg in einen Klettersteig die Orientierung verloren. Laut österreichischen Presseberichten ging gegen 21 Uhr am Samstag ein Notruf ein. Die Einsatzkräfte erreichten die Gruppe etwa um drei Uhr früh am Sonntag. Ein 14-jähriges Mädchen war laut der Bergrettung leicht verletzt. Die Gruppe wurde nach Sonnenaufgang von Hubschraubern ins Tal gebracht. 

Innenminister Chovanec: Tschechien nimmt bis Jahresende keine Flüchtlinge auf

28-08-2016 15:50 | Till Janzer

Laut Innenminister Milan Chovanev (Sozialdemokraten) wird die Tschechische Republik bis Jahresende keine Flüchtlinge aus der Türkei aufnehmen. Chovanec begründete dies mit den strengen tschechischen Sicherheitschecks der Syrer aus türkischen Lagern, die ins Land kommen sollen. Es sei jetzt schon klar, dass die Sicherheitsüberprüfungen nicht vor Jahresende abgeschlossen sein werden, sagte Chovanec in einer Talkshow des öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehens.

Milan Chovanec sprach zudem von der Möglichkeit, dass das Flüchtlingsabkommen mit der Türkei scheitern könnte. Der Innenminister erwähnte dabei die unübersichtliche politische Lage in dem Land. Europa könne nicht der Forderung Ankaras nachkommen und die Visumspflicht aufheben, da die Türkei ihren Verpflichtungen nicht nachgekommen sei, so Chovanec. 

Nicht verpassen

Meistgelesen

Archiv

August 2016

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Juli 2016

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Juni 2016

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

Komplettes Archiv

Ähnliche Artikel

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch