Prager Taxifahrer wollen erneut gegen Uber protestieren

Die Taxifahrer in Prag wollen am Donnerstagnachmittag erneut gegen Fahrvermittlungsdienste wie Uber und Taxify demonstrieren. Auf dem Strahov-Hügel trafen inzwischen rund 100 Taxifahrer zusammen. Bisher haben sie nicht gesagt, wie der Protest aussehen soll. Die Taxifahrer wollen erreichen, dass Fahrvermittlungsdienste dieselben Voraussetzungen erfüllen wie sie selbst.

Verkehrsminister Dan Ťok (parteilos) möchte die Lage durch eine Gesetzesnovelle beruhigen. Laut den Taxifahrern würde es jedoch reichen, wenn die Einhaltung bestehender Vorschriften eingefordert würde. Die Prager Chauffeure haben allein im Februar bereits viermal Protestfahrten veranstaltet.