Prager Ärzte setzen Kunstherz ein – Tschechien drittes Land weltweit

Ärzte in Prag haben erstmals einem Patienten ein künstliches Herz eingesetzt. Tschechien ist damit das dritte Land weltweit, in dem ein solcher Eingriff vorgenommen wurde. Dies teilten Fachleute des Prager Instituts für klinische und experimentelle Medizin (Ikem) am Donnerstag in Prag mit.

Das Kunstherz war vor zehn Tagen einem 58-jährigen Mann eingesetzt worden. Laut den behandelnden Ärzten konnte der Patient vor einigen Tagen vom Beatmungsgerät genommen werden. Sein Zustand sei gut, das künstliche Organ funktioniere einwandfrei, hieß es.