Präsidentschaftswahl: Femen-Aktivistin behindert Zeman bei Stimmabgabe

Bei der tschechischen Präsidentschaftswahl ist es bei der Stimmabgabe von Amtsinhaber Miloš Zeman zu einem Zwischenfall gekommen. Bei seiner Ankunft im Wahllokal stürzte eine barbusige Femen-Aktivistin auf Zeman zu und hinderte ihn daran, sich vor der Wahlkommission auszuweisen. Die Frau wurde von Sicherheitskräften überwältig, das sichtlich geschockte Staatsoberhaupt wurde aus dem Saal geführt. Die Aktivistn hatte dabei die Aufschrift „Putins Schlampe“ auf der Brust.

Miloš Zeman konnte kurz darauf in das Wahllokal zurückkehren und seine Bürgerpflicht erfüllen. Er fühle sich geehrt, wie der Papst von einer Femen-Aktivistin angegriffen worden zu sein, kommentierte der Präsident den Vorfall.