Opposition kritisiert Wahl des Kommunisten Ondráček

Die Opposition bezeichnet die Wahl des kommunistischen Abgeordneten Zdeněk Ondráček zum Vorsitzenden der parlamentarischen Kommission für die Kontrolle der Sicherheitskräfte (GIBS) als traurig und skandalös.

Es handle sich um einen weiteren Beweis der Zusammenarbeit zwischen der Partei Ano und der Kommunistischen Partei, meint die Vizeparteichefin der Top 09, Markéta Pekarová Adamová. Der Vorsitzende der Vereinigung der Bürgermeister und Unabhängigen (Stan), Petr Gazdík, sprach von einer Ohrfeige für die tschechische Demokratie. Enttäuscht zeigte sich auch Justizminister Robert Pelikán von der Partei Ano. Allerding hätten nach der Opposition eben Vertreter der Regierungspartei zur Wahl von Ondráček bedeutend beigetragen.