Opposition bezeichnet Vertrauensdebatte als Debakel und Schande

Mehrere Oppositionsparteien haben nach dem vorläufigen Scheitern der Vertrauensabstimmung im Parlament heftige Kritik an der Regierungspartei Ano geübt. Sie bezeichneten die Unterbrechung der Sitzung zur Vertrauensfrage als politisches Debakel, eine große Schande oder eine Kabarett-Aufführung. Der Ano-Partei warfen sie vor, im Management versagt zu haben. Ihrer Meinung nach habe sich die Regierungspartei nicht gut auf die Sitzung der Abgeordnetenkammer vorbereitet, und sie habe mit ihrer Obstruktion die Abstimmung verhindert.

Einzig die Kommunisten stimmten dagegen, dass die Debatte des Abgeordnetenhauses wegen der Sitzung des Mandats- und Immunitätsausschusses unterbrochen werden sollte. Kommunistenchef Vojtěch Filip sprach davon, dass es den Abgeordneten am Willen gefehlt habe, die Sitzung auch über den obligatorischen Zeitrahmen hinaus zu Ende zu führen.