Oktober-Daten: Außenhandel gebremst, Industrie und Bau weiter steigend

In der Außenhandelsbilanz des tschechischen Staates wurde Ende Oktober ein Einnahmenüberschuss von 9,7 Milliarden Kronen (380 Millionen Euro) registriert. Die sind fünf Milliarden Kronen (195 Millionen Euro) weniger als im Oktober 2016, wie das Tschechische Statistikamt (ČSÚ) am Donnerstag bekanntgab.

Demgegenüber haben die Industrieproduktion und die Bautätigkeit hierzulande im Oktober weiter zugelegt. Bei der Industrieproduktion gab es im Jahresvergleich ein Plus von 10,5 Prozent, für das Baugewerbe waren es 5,9 Prozent. Nach einer etwas schwächeren Phase im September konnte das Wachstum nun wieder angekurbelt werden, hieß es vom Statistikamt.