Niedergelassene Ärzte protestieren gegen Unterfinanzierung und Bürokratie

Die niedergelassenen Ärzte in Tschechien protestieren gegen die Unterfinanzierung ihrer Praxen und gegen die Bürokratie. Als Zeichen des Protests tragen sie am Dienstag bei ihrer Arbeit Trauerflor. Laut der Vereinigung der praktischen Ärzte nehmen rund 10.000 ihrer Mitglieder an der Aktion teil. Zudem hat die Vereinigung die niedergelassenen Ärzte aufgerufen, am Dienstag kommender Woche ihre Praxen geschlossen zu halten.

Wie der Vorsitzende der Vereinigung, Petr Šonka, sagte, zahlten die Krankenkassen zu geringe Pauschalen. Außerdem habe das Gesundheitsministerium die Zuwendungen für Krankenhäuser einseitig aufgestockt. Šonka beklagte zudem, dass die niedergelassenen Ärzte ab kommendem Jahr weitere administrative Auflagen erfüllen müssten.