Nationaltheater Prag feiert 150 Jahre seit der Grundsteinlegung

Im Nationaltheater in Prag wurde am Wochenende an das 150. Jubiläum der Grundsteinlegung im Jahr 1868 erinnert. Eine Schauspielauffühung auf der Piazetta vor dem Theater machte die Zuschauer mit der Geschichte der Bühne bekannt. Zudem konnten Interessenten die Grundsteine in den Kellerräumen des Theaters besichtigen.

Die Grundsteinlegung im Jahr 1868 wurde zu einer gesamttschechischen Manifestation. Die Grundsteine stammten aus bedeutenden Bergen Böhmens und Mährens. Am 16. Mai 1868 wurde der Baubeginn in Anwesenheit von bis zu 150.000 Zuschauern gefeirt, es folgte die Uraufführung der Oper Dalibor von Bedřich Smetana.