Nationalparks Böhmerwald und Bayerischer Wald kooperieren bei acht Projekten

Die Nationalparks Böhmerwald auf tschechischer Seite und Bayerischer Wald auf deutscher Seite kooperieren derzeit an acht Projekten. Der Gesamtumfang liege bei 160 Millionen Kronen (über sechs Millionen Euro), wie der Leiter des Nationalparks Böhmerwald, Pavel Hubený, am Montag sagte. Vor dem Amtsantritt Hubenýs vor drei Jahren war die grenzüberschreitende Zusammenarbeit beim Naturschutz zeitweilig eingeschlafen. Derzeit werden unter anderem in gemeinsamen Projekten per Laserbilder die Vegetation erfasst sowie die Bestände von Hirschen, Auerhähnen beziehungsweise Auerhühnern und Kranichen beobachtet. Diese Projekte werden durch die EU unterstützt.