Nach Prager Sündenfall: Vatikan gibt Regeln für Nutzung leerstehender Kirchen heraus

Der Vatikan wird Richtlinien für die ordnungsgemäße Nutzung von stillgelegten Kirchen herausgeben. Sie sollten nicht als Diskotheken, Fitnessstudios oder Eisdielen enden. Als ein abschreckendes Beispiel wird hierbei eine Prager Kirche genannt, die sich in einen Nachtclub verwandelte hatte, meldete die Presseagentur AP.

Der Vatikan arbeitet an diesen Richtlinien, um den katholischen Diözesen zu helfen, die richtige Verwendung der Kirchen zu finden, die man loszuwerden müsse. Als Beispiel für die eindeutig falsche Art, eine heilige Stätte abzutreten, führte der vatikanische Kulturminister Gianfranco Ravasi am Mittwoch vor Journalisten eine bestimmte Prager Kirche an. Er wurde dabei nicht konkret, doch vor Jahren sprachen die Medien und die Öffentlichkeit in diesem Zusammenhang von der Kirche des Hl. Erzengels Michael auf dem Laurenziberg (Chrám sv. archanděla Michaela na Petříně). Hier hatten sich Musikvereine etabliert, die wahrscheinlich einige Zeit zu einem erotischen Programm aufgespielt haben.