Minkowski führt Mozarts La clemenza di Tito mit Tødenes in der Hauptrolle in Prag auf

Der namhafte französische Dirigent Marc Minkowski führt in Prag Mozarts Krönungsoper La clemenza di Tito auf. In diesen Tagen finden Proben mit ausländischen und tschechischen Solisten statt. Die Titelrolle singt der junge talentierte norwegische Tenor Bror Magnus Tødenes, der schon in Wien und in Salzburg gesungen hat. Als Annio stellt sich in Prag die französische Mezzosopranistin Léa Desandre vor, die Rolle der Vitellia singt die lettische Sopranistin Inga Kalna. Von den tschechischen Künstlern singen in der konzertanten Opernaufführung der tschechische Bass Jan Šťáva und Markéta Böhmová. La clemenza di Tito wird am 10. und 11. Mai im Ständetheater aufgeführt.

Mozart schrieb die Oper anlässlich der Krönung Leopolds II. zum König Böhmens. Die Weltpremiere fand m 6. Dezember 1791 im damaligen Nostitz-Theater (heute Ständetheater) in Prag unter der Leitung von Wolfgang Amadeus Mozart statt.