Milers Enkelin verliert Rechtsstreit um „kleinen Maulwurf“

Im Streit um das Erbe des Erfinders des kleinen Maulwurfs, Zdeněk Miler, hat eine Enkelin des Zeichners eine juristische Niederlage einstecken müssen. Karolína Milerová dürfe bis auf weiteres keine Lizenzen für Produkte mit der Figur verkaufen, entschied das Stadtgericht in Prag am Dienstag.

Ein Vertrag, den sie knapp zwei Monate vor dessen Tod mit ihrem Großvater abgeschlossen habe, sei zu unbestimmt und damit ungültig. Milerová will Berufung einlegen. Geklagt hatte eine Nachlassverwalterin mit der Begründung, Miler (1921-2011) habe eine weitere Nutzung des kleinen Maulwurfs nach seinem Tod abgelehnt.