Mehrzahl der Hochschulrektoren bleibt Zemans Amtseinführung fern

Der feierlichen Einführung von Präsident Miloš Zeman in seine zweite Amtsperiode am Donnerstag bleibt die Mehrzahl der Rektoren von Tschechiens Universitäten fern. Mit Ausnahme des Rektors der Brünner Masaryk-Universität, Mikuláš Beka, wurden zwar alle Hochschulleiter eingeladen, doch aus verschiedenen Gründen werden sie bei dem Festakt fehlen. Einige stört, dass nicht alle Rektoren eingeladen wurden, andere sind auf einer Auslandsreise, oder sie haben sich krankheitsbedingt entschuldigt.

Die Beziehungen zwischen den Rektoren und dem Staatsoberhaupt sind aber ohnehin in den letzten Jahren sehr angespannt. Es missfiel den Rektoren, dass der Präsident drei vorgeschlagene Akademiker nicht zu Professoren ernannte. Wegen persönlicher Streitigkeiten lädt Zeman zudem zwei von ihnen seit 2014 nicht mehr zum feierlichen Staatsakt am 28. Oktober auf die Prager Burg ein.