Mehr Buchübersetzungen aus dem Tschechischen ins Deutsche

Das Interesse für die finanzielle Förderung der Übersetzungen von tschechischen Büchern ins Deutsche ist deutlich gestiegen. Das Kulturministerium hat in der ersten Welle des Förderprogramms 29 Anträge bekommen. In den vergangenen Jahren wurden in der Regel fünf bis acht Gesuche eingereicht.

Das erhöhte Interesse der Verleger hängt unter anderem mit der Leipziger Buchmesse 2019 zusammen, bei der Tschechien als Gastland vorgestellt wird. Außerdem sei die Summe für die Förderung der Übersetzungen aufgestockt worden, wie die stellvertretende Kulturministerin, Kateřina Kalistová, der Presseagentur ČTK mitteilte. Die Verleger planen, sowohl Klassiker der tschechischen Literatur als auch Werke von Gegenwartsautoren herauszugeben.