Nachrichten Medienbericht: EU-Antibetrugsbehörde ermittelt gegen Babišs Agrofert-Konzern

05-01-2016 11:36 | Annette Kraus

Die EU-Antibetrugsbehörde OLAF ermittelt gegen den Lebensmittelkonzern Agrofert von Tschechiens Vizepremier Andrej Babiš. Dies meldet das Nachrichtenportal neovlivni.cz am Dienstag. Den Vorwürfen zufolge sollen die Manager von Agrofert Vorschriften für EU-Subventionen aus dem Förderprogramm OPPIK zu ihren Gunsten geändert haben. Als Beweis dafür liegt offenbar ein Brief des stellvertretenden Agrofert-Vorstands Petr Cingr an Staatssekretär Tomáš Novotný im Industrieministerium vor. Die von Brüssel vorgegebene Zuteilungsobergrenze von 20 Prozent für große Firmen wurde demnach auf 40 Prozent erhöht. Die anonyme Anzeige ging Ende 2015 bei mehreren europäischen Institutionen ein. Laut neovlivni.cz hat die EU-Kommission das Amt für Betrugsbekämpfung eingeschaltet. Der Agrofert-Konzern im Besitz von Finanzminister und Ano-Parteichef Babiš ist das viergrößte Unternehmen Tschechiens.

Artikel bookmarken

Den täglichen Nachrichtenüberblick finden Sie ab ca. 20:00 Uhr hier.

Alle Artikel

Renteneinstiegsalter: Christdemokraten wollen 65 Jahre – wie Sozialdemokraten

31-08-2016 14:21 aktualisiert | Lothar Martin

Die Christdemokraten haben sich für ein Renteneinstiegsalter von 65 Jahren ausgesprochen. Im Parteivorstand habe man sich für den Vorschlag der Sozialdemokraten entschieden, sagte Christdemokraten-Vize und Landwirtschaftsminister Marian Jurečka dem Nachrichtenportal idnes.cz. Finanzminister Andrej Babiš plädiert hingegen für 67 Jahre. Am Mittwoch räumte der Ano-Parteichef indes ein, dass sich auch seine Gruppierung auf den Vorschlag von 65 Jahren einlassen könne. Wenn dieses Renteneinstiegsalter von den anderen zwei Koalitionspartnern unterstützt wird, dann werde sich Ano davor nicht verschließen, so Babiš.

In Tschechien wird derzeit das Renteneinstiegsalter angehoben. Die frühere rechtsliberale Regierung hatte aber keine Obergrenze festgelegt. Das will das derzeitige Mitte-Links-Kabinett ändern. 

Fußball: Tschechien testet gegen Armenien

31-08-2016 11:31 | Till Janzer

Die tschechische Fußballnationalmannschaft bestreitet am Mittwochabend ein Testspiel gegen Armenien. Die Partie im mittelböhmischen Mladá Boleslav / Jungbunzlau ist der Einstand für den neuen Nationaltrainer Karel Jarolím. Der Vater des ehemaligen HSVers David Jarolím hat für das Match unter anderem ein Quartett aus der Bundesliga nominiert sowie zwei Profis vom FC Basel. Der Anstoß ist um 19.15 Uhr.

Am Sonntag empfängt Tschechien dann den ersten Gegner in der WM-Qualifikation, Nordirland. Die Begegnung findet in Prag statt. Tschechien spielt in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft in derselben Gruppe wie Deutschland. 

Radio Prag feiert 80. Geburtstag

31-08-2016 10:03 | Till Janzer

Radio Prag, der Auslandssender des Tschechischen Rundfunks, feiert am Mittwoch 80. Geburtstag. Der Betrieb wurde am 31. August 1936 aufgenommen, und zwar als Kurzwellensender des damaligen Tschechoslowakischen Rundfunks. Der Name Radio Prag setzte sich erst 1996 durch. An seine bewegte Geschichte erinnert der Auslandsdienst mit einer Ausstellung im Gebäude des Tschechischen Rundfunks und mit einem Sonderprogramm in den sechs Sendesprachen. 

Kunstturn-Legende Věra Čáslavská gestorben

31-08-2016 09:28 | Till Janzer

Die legendäre tschechische Kunstturnerin Věra Čáslavská ist tot. Sie starb am Dienstagabend im Alter von 74 Jahren, wie der Tschechische Rundfunk in seinen Inlandssendungen berichtete. Die siebenfache Olympiasiegerin und vierfache Weltmeisterin litt seit langem an einer Krebserkrankung. In den 1960er Jahren hatte sie jahrelang an der Weltspitze gestanden.

Dem Sport widmete sich die in Prag geborene Čáslavská seit ihrem fünfzehnten Lebensjahr. Bei den Olympischen Spielen in Tokio 1964 und Mexiko 1968 feierte sie ihre Triumphe. Nachdem im August 1968 die Warschauer-Pakt-Truppen in die Tschechoslowakei einmarschiert waren, nahm sie eine kritische Haltung gegenüber dem kommunistischen Regime ein. Die Folge waren ein Berufsverbot und Demütigungen. 

Neun Verletzte bei Zugunglück nahe Pelhřimov

30-08-2016 18:44 aktualisiert | Till Janzer

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Regionalzüge sind am Dienstagmorgen nahe Pelhřimov / Pilgrams neun Menschen verletzt worden, darunter drei Kinder. Diese werden in einem örtlichen Krankenhaus behandelt. Es habe jedoch keine Schwerverletzten gegeben, sagte eine Sprecherin der Rettungskräfte. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen. Wahrscheinlich habe einer der Lokführer ein Haltesignal überfahren, hieß es. 

Das Wetter am Mittwoch, 31. August

30-08-2016 17:55 | Till Janzer

Am Mittwoch ist es in Tschechien wolkenlos oder heiter. Die Tageshöchsttemperaturen steigen auf Werte zwischen 23 und 27 Grad Celsius. In Höhenlagen um 1000 Meter werden maximal 19 Grad erreicht, im Böhmerwald bis 21 Grad Celsius. 

Kreis Karlsbad schließt Rettungsdienst-Abkommen mit Bayern

30-08-2016 17:24 | Till Janzer

Die Rettungsdienste im Kreis Karlovy Vary / Karlsbad werden künftig mit ihren bayerischen Kollegen zusammenarbeiten. Das entsprechende Abkommen liege zur Unterschrift bereit, teilte der stellvertretende Kreishauptmann, Jakub Pánik (Sozialdemokraten), mit. Die Übereinkunft ermöglicht den tschechischen Rettungssanitätern, zu Einsätzen über die Grenze zu fahren, und dies gilt auch umgekehrt für deutsche Rettungsdienste. Die Zusammenarbeit biete vor allem für Wanderer und Skifahrer mehr Sicherheit, so Pánik.

Eine solche Kooperation sind der Kreis Karlsbad und weitere tschechische Regionen bereits mit Sachsen eingegangen. Grundlage ist ein Rahmenabkommen zwischen Tschechien und Deutschland, das die Gesundheitsminister beider Länder im April 2013 abgeschlossen haben. 

Praktische Ärzte treten in Streikbereitschaft

30-08-2016 16:19 | Till Janzer

Die praktischen Ärzte in Tschechien sind in Streikbereitschaft getreten. Für September drohen sie mit der Schließung ihrer Praxen. Als Grund nennen sie die schlechtere Behandlung verglichen mit Ärzten in Krankenhäusern. Diese sollen in den kommenden Jahren jeweils zehn Prozent mehr Lohn erhalten. Die praktischen Ärzte fordern eine höhere Versichertenpauschale der Krankenkassen. Der Staat habe die Abschaffung der Praxisgebühren nicht kompensiert.

Zudem wenden sich die Praktiker gegen eine Gesetzesnovelle des Gesundheitsministeriums. Mit ihr plane der Staat, sie zu Pflichtdiensten in den Krankenhäusern zu verdonnern, hieß es. Gesundheitsminister Svatopluk Němeček (Sozialdemokraten) wies die Kritik zurück. Die Pflichtdienste seien nur einer von mehreren Vorschlägen, die Novelle werde zudem erst noch in den Gremien des Abgeordnetenhauses behandelt. 

Oberleitungsbus fährt Strommast hinauf: 13 Verletzte

30-08-2016 15:04 | Till Janzer

Bei einem Busunglück sind am Dienstagvormittag im ostmährischen Otrokovice 13 Menschen verletzt worden, fünf erlitten schwere Verletzungen. Ein Oberleitungsbus knallte frontal gegen einen Leitungsmast, knickte diesen in Schräglage und rutschte an dem Mast hinauf, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Der vordere Teil des Gelenkbusses sei somit in der Luft hängengeblieben, so der Sprecher. Ein Hubschrauber und mehrere Rettungswagen waren im Einsatz, um die Verletzten in umliegende Krankenhäuser zu bringen. Warum es zu dem Unfall kam, ist noch nicht klar. Ein Alkoholtest beim Fahrer war laut einer Polizeisprecherin negativ. Den Schätzungen nach befanden sich zur Unfallzeit rund 20 Menschen in dem Bus. 

ČSA-Flugzeug muss in Frankfurt notlanden

30-08-2016 14:37 aktualisiert | Till Janzer

Eine Maschine der tschechischen Fluggesellschaft ČSA musste am Dienstagmorgen in Frankfurt notlanden. Der Pilot des Fluges von Prag nach Düsseldorf meldete technische Probleme, konnte das Flugzeug jedoch sicher zu Boden bringen. Für die 55 Passagiere seien umgehend Ersatzflüge bereitgestellt worden, so eine Sprecherin von ČSA. Techniker des Frankfurter Flughafens fanden im Motor der Maschine ein beschädigtes Teil. Laut einem Sprecher von ČSA soll der Schaden bis Dienstagabend behoben und das Flugzeug wieder einsatzbereit sein. 

Nicht verpassen

Meistgelesen

Archiv

August 2016

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Juli 2016

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Juni 2016

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

Komplettes Archiv

Ähnliche Artikel

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch