Leichtathletik: Maslák holt Hallen-WM-Titel über 400 Meter und schafft Hattrick

Der Tscheche Pavel Maslák hat bei den Hallen-WM der Leichtathleten in Birmingham den Titel geholt. Mit seiner besten Leistung Saison von 45,47 Sekunden erreichte er erst die drittbeste Zeit des Rennens. Allerdings wurden nach dem Rennen seine zwei Gegner, Óscar Husillos aus Spanien und Luguelín Santos aus der Dominikanischen Republik, wurden aber nach dem Rennen disqualifiziert, da aus ihrer Bahn gelaufen sind. Zweiter war Michael Cherry ausden USA und dritter Deon Lendore aus Trinidad.

Maslák schaffte mit dem Gold-Gewinn einen Hattrick, er verteidigte seine Hallen-WM-Titel von Sopot 2014 und Portland 2016.