KZ Lety: Junge Sozialdemokraten erstatten Anzeige gegen SPD-Abgeordneten Rozner

Die Jugendorganisation der tschechischen Sozialdemokraten hat Strafanzeige wegen Leugnung des Holocaust gegen den Parlamentarier Miloslav Rozner erstattet. Darüber berichtete der Tschechische Rundfunk am Dienstag. Der Abgeordnete der Partei „Freiheit und direkte Demokratie“ (SPD) hatte bei einem Parteitag im Dezember das Roma-Konzentrationslager Lety ein „nicht existentes Pseudo-KZ“ genannt.

In den vergangenen Tagen erstatte die NGO Konexe aus demselben Grund eine Strafanzeige gegen SPD-Chef Tomio Okamura. Dieser behauptete in einem Interview, in Lety habe es keine Zäune gegeben und es habe Bewegungsfreiheit geherrscht.

Im sogenannten „Zigeunerlager“ im südböhmischen Lety töteten die Nationalsozialisten mindestens 327 Gefangene, davon waren 200 Kinder. Die Roma, die dieses Lager überlebt haben, wurden anschließend ins KZ Auschwitz verschleppt und ermordet.