Konservative Parlamentsparteien gründen „Demokratischen Block“

Die vier konservativen Parteien im neuen tschechischen Abgeordnetenhaus haben sich zu einem „Demokratischen Block“ formiert. Bürgerdemokraten, Christdemokraten, Top 09 und der Zusammenschluss Stan (Bürgermeister und Unabhängige) vereinbarten dabei ein gemeinsames Vorgehen für die konstituierende Sitzung des Abgeordnetenhauses. Die Sitzung ist für kommenden Montag geplant.

Der „Demokratische Block“ richtet sich vor allem gegen den Wahlsieger, die Partei Ano des Populisten Andrej Babiš. Die Konservativen haben 48 Mandate im 200-köpfigen Abgeordnetenhaus. Eine Einladung zur Teilnahme hätten aber auch die Sozialdemokraten und die Piratenpartei erhalten, hieß es.