Jičín zur Historischen Stadt des Jahres gekürt

Jičín / Jitschin wurde zur Historischen Stadt des Jahres 2016 gekürt. Die Stadt mit 16.000 Einwohnern liegt etwa 85 Kilometer nordöstlich von Prag im Kreis Hradec Králové / Königgrätz. Jičín, das als Stadt von Albrecht von Waldstein bekannt geworden ist, wurde für die vorbildliche Denkmalpflege ausgezeichnet. Die Ergebnisse des Wettbewerbs um die Historische Stadt des Jahres wurden am Dienstag auf der Prager Burg feierlich bekannt gegeben. Er freue sich sehr, sagte der Vizebürgermeister von Jičín Petr Hamáček. Die Vertreter der Stadt investieren seinen Worten zufolge viel Zeit und Energie in die Pflege der Denkmalschutzzone. Der Wettbewerb wird vom Verband historischer Orte Böhmens, Mährens und Schlesiens, vom Kulturministerium und vom Ministerium für Regionalentwicklung veranstaltet. Der Sieger erhält eine Million Kronen (37000 Euro) für den Denkmalschutz. Mit dem Preis der Ministerin für Regionalentwicklung wurden das im Vorland der Beskiden liegende Städtchen Štramberk / Stramberg und die südböhmische Stadt Prachatice / Prachatitz ausgezeichnet.