Innenministerium: Polizei hört weniger Telefone ab, dafür aber länger

Die tschechische Polizei hat im vergangenen Jahr weniger Telefone abgehört als noch 2015, dafür dauerten die Observationen aber länger. Dies geht aus einem Bericht des Innenministeriums hervor, den Reporter der Tageszeitung „Právo“ eingesehen haben.

Insgesamt hörten die Ermittler bei 6717 Anschlüssen mit. Das war zum ersten Mal seit mehreren Jahren ein Rückgang, und zwar um 261. Mitglieder der parlamentarischen Kommission zur Kontrolle von Abhörverfügungen haben laut „Právo“ diese Entwicklung begrüßt. Allerdings stieg die durchschnittliche Dauer beim Mithören. Sie lag bei über 102 Tagen. Dies ist der höchste Wert, seitdem 2010 erstmals diese Daten öffentlich wurden.