In Prag wird der Heydrich-Attentäter gedacht

In Prag wurde am Sonntag an die Fallschirmspringer erinnert, die das Attentat auf den NS-Funktionär Reinhard Heydrich 1942 durchgeführt hatten. Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) und weitere Politik- und Armeespitzen gedachten der Widerstandskämpfer an der Gedenkstätte in der orthodoxen Kyrill-und-Method-Kirche. In ihrer Krypta fanden die Attentäter vor 75 Jahren Versteck. Nachdem dieser verraten wurde, fanden sie dort Tod. Auf dem Karlsplatz in Prag am Sonntag ein Programm stat, das vonTschechoslowakischen Legionär-Gemeinde gestaltet wurde