Immer mehr Tschechen kaufen Immobilien im Ausland

Einen Platz an der Sonne oder in den Alpen sichern sich immer mehr Tschechen. Im vergangenen Jahr haben um elf Prozent mehr Tschechen eine Immobilie im Ausland gekauft, als noch 2015. Das geht aus einer aktuellen Studie der Immobiliengesellschaft Rollox hervor, die am Wochenende veröffentlicht wurde. Demnach sind Ferienwohnungen, -häuser oder Villen vor allem in Österreich (47 Prozent der Transaktionen) bei tschechischen Kunden beliebt. An zweiter Stelle folgen Immobilien in Kroatien (20 Prozent), Italien und Spanien.