Handball: Tschechiens Frauen lösen EM-Ticket nach Remis gegen Slowenien

Die tschechischen Handballerinnen haben die Tickets für die diesjährige EM gebucht. In ihrem letzten Qualifikationsspiel trennten sich die Schützlinge von Trainer Jan Bašný vor eigenem Publikum in Most / Brüx 30:30 unentschieden von Slowenien. Damit verteidigten die Tschechinnen den zweiten Platz in der Vierer-Gruppe mit einem Punkt Vorsprung auf die Sloweninnen. Beste Spielerin und Torschützin der Begegnung war Iveta Luzumová mit neun Treffern.

Tschechiens Handballfrauen haben sich damit für das dritte große Turnier in Serie qualifiziert. Bei der EM vor zwei Jahren belegten sie den 10. Platz, bei der WM im vergangenen Jahr landeten sie überraschend auf dem trefflichen achten Rang. Die diesjährige EM wird im Dezember in Frankreich ausgetragen. Die Gruppenauslosung erfolgt am 12. Juni in Paris.