Gesundheitsministerium: Tschechien ist von Grippe-Epidemie betroffen

In der gesamten Tschechischen Republik hat sich die anhaltende Grippewelle zu einer Epidemie ausgeweitet. Auf 100.000 Einwohner entfallen flächendeckend 1722 an Grippe erkrankte Personen, gab das Gesundheitsministerium am Freitag in einem Pressebericht bekannt. In der laufenden Wintersaison sind bisher zehn Menschen an Grippe gestorben. 57 weitere Personen laborieren mit ernsthaften Symptomen der Krankheit in zahlreichen Kliniken, ergänzte der Chefhygieniker des Landes.

Im Kreis Südmähren sind von 1,2 Millionen Einwohnern über 23.500 an Grippe erkrankt. In der vergangenen Woche waren es noch 20.000. Für den benachbarten Kreis Zlín hat das Hygieneamt die Empfehlung ausgesprochen, wegen Ansteckungsgefahr die Besuchsmöglichkeit von Klinikpatienten einzuschränken. Im Krankenhaus der Kreisstadt Zlín wurde der Patientenbesuch bereits vorübergehend ausgesetzt. Im Kreis Zlín sind derzeit fast 1700 von 100.000 Einwohnern erkrankt. Der Anteil der Grippefälle hat sich zur Vorwoche um 137 Prozent erhöht.