Nachrichten Gesundheitsministerium: Abberufung von Štein ist illegaler Schritt

23-09-2016 19:31 | Lothar Martin

Der Verwaltungsrat der Militär-Krankenversicherung in Tschechien (VoZP) hat am Freitag den Direktor der Versicherung, Karel Štein, von seinem Posten abberufen. Diesen Vorgang qualifizierte das Gesundheitsministerium als einen „ungesetzlichen Schritt“. Es bezeichnete die Situation in der Versicherung als alarmierend und werde Maßnahmen einleiten, um einen möglichen Schaden von der Institution abzuwenden. Ex-Direktor Štein wiederum erklärte, dass er sich weiter für den Direktor der Versicherung halte. Er werde gegen diese Entscheidung alle Rechtsmittel einsetzen, die ihm zur Verfügung stünden, so Štein.

Der Abberufung Šteins vorausgegangen war eine „Palast-Revolution“ innerhalb des Verwaltungsrates. Neun von 15 Ratsmitgliedern hatten dafür gestimmt, die bisherige Ratsvorsitzende Jitka Šebková abzusetzen und an ihrer Stelle deren Stellvertreterin Lenka Poliaková einzusetzen. Es war auch Poliaková, die die Tagung des Verwaltungsrates für den Freitag einberufen hatte. Im Rat vertritt sie das Finanzministerium. Nach Meinung des Gesundheitsministeriums aber habe Poliaková zur Einberufung der Sitzung keinerlei Befugnis gehabt. Zudem gäbe es erhebliche Zweifel über die berechtigte Mitgliedschaft zweier Vertreter des Verwaltungsrats, betonte das Ministerium.

Artikel bookmarken

Den täglichen Nachrichtenüberblick finden Sie ab ca. 20:00 Uhr hier.

Alle Artikel

Tschechien probt Abwehr von Migranten an Grenze

27-09-2016 19:12 aktualisiert | Till Janzer

Die tschechische Polizei hat an den Grenzen zu Deutschland und Österreich die Abwehr von Migranten geprobt. Rund 100 zusätzliche Beamte führten am Dienstag stichprobenartige Personenkontrollen durch, wie das Polizeipräsidium in Prag mitteilte. Das Übungsszenario sah unter anderem vor, dass Asylbewerber nach ihrer Ablehnung in Deutschland aus grenznahen Unterkünften in Sachsen und Bayern nach Tschechien strömen. Zeitgleich übten Polizei und Armee die Wiedereinführung von Kontrollen an der Grenze zur Slowakei. Knapp 300 Polizisten, mehr als 140 Soldaten und 30 Zollbeamte patrouillierten an der 250 Kilometer langen grünen Grenze zum Nachbarstaat. Obwohl die illegale Migration um 40 Prozent zurückgegangen sei, sei es notwendig, sich auf verschiedene Risikosituationen vorzubereiten, sagte Polizeipräsident Tomáš Tuhý im Tschechischen Fernsehen (ČT).

Verstärkte Grenzübungen finden in Tschechien seit dem Beginn der Flüchtlingskrise im vergangenen Jahr statt. Ein größerer Ansturm von Flüchtlingen blieb in Tschechien jedoch bisher aus. Insgesamt haben im vergangenen Jahr rund 3500 Menschen das Land als Transitweg vor allem nach Deutschland genutzt. 

Prager Zoo feiert 85. Geburtstag

27-09-2016 19:03 | Till Janzer

Der Prager Zoo feiert am Mittwoch seinen 85. Geburtstag. Am 28. September 1931 öffnete der Zoologische Garten im Prager Stadtteil Troja das erste Mal seine Pforten. Er war damit der dritte Zoo im heutigen Tschechien, nach dem in Liberec / Reichenberg und Plzeň / Pilsen. Der erste „Bewohner“ war damals die Löwin Lotta, eine Schenkung des Zirkus Rebernigg.

Die Pläne für einen Zoo in Prag reichen weit ins 19. Jahrhundert zurück. Das Projekt konnte aber erst Jahrzehnte später realisiert werden. Heute leben im Prager Zoo rund 680 Tierarten und insgesamt rund 4700 Tiere. Berühmt ist der Tiergarten vor allem wegen seines einmaligen Bestandes an Przewalski-Pferden. 

Prag: Piazzetta vor Nationaltheater wird nach Havel benannt

27-09-2016 18:25 | Till Janzer

Der kleine Platz vor dem Prager Nationaltheater, die sogenannte Piazzetta, wird in Zukunft den Namen von Václav Havel tragen. Dies hat der Stadtrat bei seiner Sitzung am Dienstag entschieden. Am 5. Oktober gedenkt Tschechien an den Ex-Präsidenten, Havel wäre an dem Tag 80 Jahre alt geworden; er starb kurz vor Weihnachten 2011.

In Prag ist bisher keine Straße nach dem Schriftsteller, Menschenrechtler und ersten demokratischen Präsidenten nach der politischen Wende benannt. Allerdings trägt der Flughafen der Stadt mittlerweile seinen Namen. 

Das Wetter am Mittwoch, 28. September

27-09-2016 17:57 | Till Janzer

Nach der Auflösung örtlicher Frühnebelfelder ist es in Tschechien am Mittwoch meist heiter oder wolkenlos. Im Laufe des Tages können die Wolken aber auch dichter sein. Es wird erneut angenehm warm bei Tageshöchsttemperaturen zwischen 20 und 24 Grad Celsius. In Höhenlagen um 1000 Meter werden bis zu 17 Grad erreicht. 

Boxershorts-Protest auf Prager Burg kommt erneut vor Gericht

27-09-2016 16:45 | Till Janzer

Die Aktivisten der Künstlergruppe Ztohoven müssen sich erneut vor Gericht verantworten wegen des Hissens von riesigen roten Boxershorts auf der Prager Burg. Man habe einem Einspruch der zuständigen Staatsanwältin entsprochen, sagte eine Sprecherin des Prager Stadtgerichts. Deswegen wird sich erneut das Amtsgericht für den ersten Prager Stadtbezirk mit dem Fall befassen. Dies hatte Ende August entschieden, die Künstler hätten keine Straftat begangen. Aktivisten von Ztohoven hatten vor gut einem Jahr die Präsidenten-Standarte vom Dach der Prager Burg entwendet und sie durch riesige rote Boxershorts ersetzt. Drei Mitglieder der Künstlergruppe mussten sich daher wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses, Diebstahl und Sachbeschädigung vor Gericht verantworten und wurden aber freigesprochen. 

Präsident Zeman spricht dritte Begnadigung in Amtszeit aus

27-09-2016 15:43 | Till Janzer

Staatspräsident Miloš Zeman hat zum dritten Mal in seiner Amtszeit eine Begnadigung ausgesprochen. Zeman ließ das Strafverfahren gegen einen Mann einstellen, der nach einem Hirnschlag geistig behindert ist. Um die Begnadigung hatte die zuständige Staatsanwältin gebeten.

Zeman hat bei seinem Amtsantritt die Kompetenzen für Begnadigungsentscheidungen eigentlich an das Justizministerium abgetreten. Frühere tschechoslowakische und tschechische Präsidenten hatten regen Gebrauch von dem Recht gemacht. Václav Havel begnadigte allein als tschechisches Staatsoberhaupt in über 1200 Fällen, Václav Klaus mehr als 400 Mal. 

Jazzpianist Karel Růžička mit 76 Jahren gestorben

27-09-2016 14:56 | Till Janzer

Der Jazzpianist Karel Růžička ist tot. Růžička starb am Montag im Alter von 76 Jahren, berichtete der Tschechische Rundfunk am Dienstag in seinen Inlandssendungen. Der Musiker aus Prag hatte seine Karriere im Jazzorchester des Rundfunks begonnen, später komponierte und arrangierte er auch Stücke für das Ensemble. In den 1970er Jahren spielte Růžička unter anderem in der Band SHQ von Jan Velebný, dem Guru des Modern Jazz in der früheren Tschechoslowakei. Später übernahm der Pianist auch Lehrtätigkeiten, so am Jaroslav-Ježek-Konservatorium und an der Prager Musikakademie. 

Volleyball: Frauen-Nationaltrainer Waibl tritt zurück

27-09-2016 13:54 | Till Janzer

Der deutsche Nationaltrainer der tschechischen Volleyballspielerinnen, Alexander Waibl, ist zurückgetreten. Grund sind die Schwierigkeiten in der EM-Qualifikation. Die tschechischen Volleyballerinnen konnten sich nur für die Relegationsrunde qualifizieren, bei der sie im Oktober gegen die Slowakinnen kämpfen. Waibl sagte, das Team brauche für die Relegation einen neuen Impuls. Teamkapitänin Aneta Havlíčková sagte zudem, der 48-jährige deutsche Trainer und die Spielerinnen hätten nicht zueinander gefunden.

Assistenztrainer Zdeněk Pommer soll nun die Tschechinnen zur EM-Teilnahme führen. Das Hinspiel gegen die Slowakei findet am Samstag in Jablonec / Gablonz statt, das Rückspiel am Mittwoch kommender Woche in Poprad. 

Fußball: Spieler für WM-Qualifikation gegen Deutschland nominiert

27-09-2016 11:28 | Strahinja Bućan

Nationaltrainer Karel Jarolím hat seinen Kader für die beiden WM-Qualifikationsspiele im Oktober vorgestellt. Gegen Deutschland und Aserbaidschan wurde zum ersten Mal der Stürmer Patrik Schick von Sampdoria Genua in die Nationalmannschaft berufen. Der 21-jährige steigt so von den Junioren in die A-Mannschaft auf. Zudem holt Trainer Jarolím den Mittelfeldspieler Milan Petržela von Viktoria Pilsen zurück ins Team. Auch der zuvor verletze Tomáš Sivok wird im Oktober wieder auf dem Rasen stehen. Aus der deutschen Bundesliga sind Torhüter Jaroslav Drobný und Abwehrspieler Theodor Gebre Selassie von Bremen nominiert, außerdem Torwart Tomáš Vaclík und Verteidiger Marek Suchý vom FC Basel.

Tschechien tritt bei der WM-Qualifikation zunächst am 8. Oktober bei Titelverteidiger Deutschland an. Am 11. Oktober folgt die Partie gegen Aserbaidschan. Bisher kamen die Schützlinge von Trainer Jarolím nicht über ein torloses Remis gegen Nordirland hinaus. 

Film „Anthropoid“ feiert Premiere in Prag

27-09-2016 10:44 | Strahinja Bućan

Der Historienthriller „Anthropoid“ feiert am Dienstag in Prag seine Tschechien-Premiere. Die britisch-tschechische Koproduktion beleuchtet die Umstände des Attentats auf den stellvertretenden Reichsprotektor Reinhard Heydrich im Jahr 1942. Auf dem roten Teppich werden unter anderem der Regisseur Sean Ellis und der Hauptdarsteller Cillian Murphy erwartet. Ab Mittwoch ist der Film dann landesweit in den Lichtspielhäusern zu sehen.

Das Attentat auf den sogenannten „Schlächter von Prag“ gilt als das einzige erfolgreiche auf eine hochrangige NS-Persönlichkeit. Nach dem tschechischen Klassiker „Atentát“ aus dem Jahre 1964 und der „Operation Daybreak“ von Lewis Gilbert von 1975, ist „Anthropoid“ bereits der fünfte Spielfilm, der sich mit dem Heydrich-Attentat auseinandersetzt. 

Nicht verpassen

Meistgelesen

Archiv

September 2016

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930

August 2016

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Juli 2016

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch