Geschäftsführende Regierung Sobotka trat letztes Mal zusammen

Die geschäftsführende Regierung unter der Leitung von Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) ist am Mittwochmorgen zu ihrer letzten Sitzung zusammengetroffen. Der scheidende Premier bedankte sich bei den Ministern für ihre Arbeit zum Wohl der Tschechischen Republik und ihrer Bürger.

Sobotka ist überzeugt, dass seine Regierung die Lage in Tschechien stabilisiert habe. Da seine Koalitionsregierung eine klare Mehrheit im Abgeordnetenhaus gehabt habe, hätten verschiedene Interessensgruppen sie nicht erpressen können, sagte er am Mittwoch vor Journalisten. In Bezug auf die Personalwechsel im Kabinett würden bei ihm hingegen keine positiven Erinnerungen hängenbleiben, fügte der Regierungschef hinzu. Diese seien aber nötig gewesen, so Sobotka. Insgesamt neun Minister von den Sozialdemokraten und der Partei Ano mussten in der letzten Legislaturperiode ihren Posten verlassen.