Gericht wird Präferenzstimmen für Bürgerdemokraten in Mittelböhmen nachrechnen

Das Oberste Verwaltungsgericht (NSS) wird die Präferenzstimmen für die bürgerdemokratischen Kandidaten in der Hälfte des Mittelböhmischen Kreises nachrechnen. Der Grund sind Zweifel daran, ob die Präferenzstimmen richtig miteinberechnet worden sind.

Die Nachrechnung kann eine Änderung darin bewirken, welche vier Bürgerdemokraten im Kreis das Mandat im Abgeordnetenhaus gewinnen. Das Kräfteverhältnis im Abgeordnetenhaus wird sich nach der Überprüfung nicht ändern.