Fußball-Wettskandal: Tschechiens Verband lässt Ergebnisse von Drittligistem prüfen

Die Polizei ist offenbar einem neuen Wettskandal im tschechischen Fußball auf der Spur. Wie das Internetportal idnes.cz am Samstag informierte, habe der nationale Fußballverband (FAČR) den Kriminalisten der Zentrale zum Kampf gegen organisierte Kriminalität (NCOZ) den Auftrag erteilt, die Strukturen des Drittligisten aus Mohelnice zu überprüfen. Ersten Vermutungen zufolge sollen mindestens zwei Punktspiele des Vereins im letzten Herbst durch Wettanbieter-Gangs aus Asien beeinflusst worden sein.

„Die Indizien im Verlauf der Hinspiel-Runde im Herbst betrachten wir als so ernst, dass wir uns an die Polizei gewandt haben mit dem Ersuchen, in Richtung Wettspielbetrug zu ermitteln“, sagte der Direktor der Rechtsabteilung des Fußballverbandes, Jan Pauly. Zudem liegt die Befürchtung nahe, dass in den mutmaßlichen Wettskandal noch weit mehr Clubs und Personen verstrickt sein könnten, als man bislang annehme, ergänzte Pauly.