Fußball: Trainer Vrba nominiert Neuling Rada – Čech und Rosický fehlen

Für zwei anstehende Testspiele in Vorbereitung auf die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich hat der tschechische Nationaltrainer Pavel Vrba am Dienstag mit Jakub Rada auch einen absoluten Neuling nominiert. Der Mittelfeldspieler des FK Mladá Boleslav ist einer von acht Akteuren im 20-köpfigen Aufgebot, die in der heimischen Synot Liga spielen. Die anderen zwölf Spieler stehen bei ausländischen Clubs unter Vertrag, darunter Theodor Gebre Selassie (Bremen), Pavel Kadeřábek (Hoffenheim) und Vladimír Darida (Hertha BSC Berlin) bei Bundesliga-Vereinen sowie Tomáš Vaclík und Marek Suchý beim FC Basel in der Schweiz. Verletzungsbedingt nicht im Kader stehen indes die langjährigen Leistungsträger der Auswahl, Torwart Petr Čech und Kapitän Tomáš Rosický. Bei den zwei Länderspielen hat Tschechien am 24. März in Prag die Schotten zum Gegner, und am 29. März tritt das Vrba-Team in Stockholm gegen Schweden an.