Fußball: Rosický-Abschiedsspiel auch mit ehemaligen BVB-Profis

Mit einem großen Abschiedsspiel hat der frühere Bundesligaspieler Tomáš Rosický am Samstag in Prag seine Karriere endgültig beendet. Mehr als 18 000 Fans trotzten im ausverkauften Stadion von Sparta Prag dem strömenden Regen, um den „Mittelfeld-Mozart“ noch einmal spielen zu sehen. Die Partie zwischen einem Fußball-Team Tschechien mit Jan Koller, Petr Čech und Karel Poborský sowie einem Team Welt mit Jens Lehmann, Cesc Fabregas und Robin van Persie endete 5:2.

Rosický verwandelte in der 37. Minute einen Strafstoß und erntete langen Applaus. Bei seinen Fans bedankte er sich für ein „wunderbares Erlebnis“. Vor 20 Jahren habe er bei Sparta Prag seine Profikarriere begonnen und sei stolz, sie auch dort beenden zu dürfen, sagte der 37-Jährige.

Rosický war in Tschechien dreimal Fußballer des Jahres. Mit Borussia Dortmund wurde er 2002 Deutscher Meister und erreichte im gleichen Jahr das UEFA-Pokalfinale. Mit Arsenal gewann er zweimal den FA Cup.