Finanzministerium: Altlasten-Beseitigung wird 30 Milliarden Kronen kosten

Die Beseitigung ökologischer Altlasten in Tschechien wird rund 30 Milliarden Kronen (1,1 Milliarden Euro) kosten. Dies teilte Finanzminister Andrej Babiš (Partei Ano) am Montag mit. Die Sanierungsarbeiten sollen bis spätestens in zwölf Jahren ausgeschrieben werden, so Babiš. Die Altlasten stammen meistens von Staatsfirmen aus der sozialistischen Ära oder den Zeiten danach. Insgesamt bestehen hierzulande 158 Orte, die ökologisch saniert werden müssen. Der größte davon ist das Stahlwerk Aglomerace Vítkovice.