EU: Tschechischer „Rum“ krebserregend

Ein weiterer Schlag von Seiten der Europäischen Union gegen den beliebten tschechischen Rum „Tuzemák“: ein typischer Aromastoff in der Spirituose soll der EU-Behörde für Lebensmittelsicherheit krebserregend sein. Nun droht die EU-Kommission mit dem Verbot der Substanz. Das Landwirtschaftsministerium wies die Bewertung zurück.

Bereits 2003 musste das Getränk umbenannt werden, da es nicht die EU-Normen für „echten“ Rum erfüllt. Das gleiche Schicksal ereilte seinerzeit den österreichischen Branntwein Stroh.