EU-Kommission verbessert Wirtschafsprognose Tschechiens

Die EU-Kommission hat am Donnerstag die Prognose der tschechischen Wirtschaft verbessert. Sie machte jedoch auf Risiken aufmerksam, die mit dem Mangel an Arbeitskräften und dem rasanten Preisanstieg bei Wohnungen verbunden sind. Die EU-Kommission rechnet damit, dass das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr um 4,3 Prozent steigen wird. In der Prognose vom Frühjahr rechnete sie mit nur 2,6 Prozent.

Im nächsten Jahr erwartet die EU-Kommission, dass das Wirtschaftswachstum drei Prozent betragen wird. Dies ist jedoch mehr als in der Frühjahrsprognose.