EU-Kommission korrigiert Prognose für Tschechiens Wirtschaftswachstums nach oben

Die EU-Kommission hat ihre Prognose des Wirtschaftswachstums in Tschechien nach oben korrigiert. Die tschechische Wirtschaft soll in diesem Jahr auf 3,2 Prozent des BIP wachsen. Zunächst wurde mit 3 Prozent gerechnet.

Die tschechische Wirtschaft bleibe stark und erlebe einen Aufstieg dank der Nachfrage im Inland, führte die Kommission in ihrer Prognose an. Außerdem soll dem Bericht zufolge auch der Export dank der globalen Nachfrage weiterhin steigen, wodurch der Einfluss der starken Einfuhr auf das Bruttoinlandsprodukt neutralisiert wird.