Ermittlungen gegen Armee-Veteran wegen Volksverhetzung

Die tschechische Polizei ermittelt gegen einen ehemaligen Soldaten wegen Volksverhetzung. Er hatte vergangenes bei einer Demonstration auf dem Prager Platz Jiriho s Podebrad dazu aufgerufen, mit „Dreschflegeln und Mistgabeln gegen Muslime und Volksverräter vorzugehen“. Bei einer Verurteilung drohen dem Mann bis zu zwei Jahre Haft.

Der verdächtigte Soldat hatte bei Einsätzen der tschechischen Armee im Kosovo und in Kuwait gedient. Bereits vorher war er durch islamfeindliche Äußerungen aufgefallen.