Eisschnelllauf: Erbanová verpasst Gesamt-Weltcupsieg über 500 Meter

Eisschnellläuferin Karolína Erbanová hat den Gesamtsieg im Sprint-Weltcup über 500 Meter knapp verpasst. Das erste der beiden abschließenden 500-Meter-Rennen beim Weltcup-Finale in Minsk konnte die Tschechin am Samstag gewinnen. Damit rückte sie in der Gesamtwertung auf Rang zwei vor, hinter der Japanerin Nao Kodaira, die am Wochenende nicht am Start war.

Daher hatten sowohl Erbanová als auch Vanessa Herzog aus Österreich die große Chance, im letzten Weltcuplauf der Saison noch an Kodaira vorbeizuziehen. Die Entscheidung fiel zugunsten der Österreicherin, die die 24-jährige Tschechin am Sonntag im direkten Duell um 18 Hundertstel distanzierte und Zweite wurde. Erbanová wurde Vierte des Rennens und Zweite im Gesamt-Weltcup über 500 Meter.